Gedanken zum Jahreswechsel

Durch das Spielen der Göttin Saraswati auf ihrer Harfe, wurde laut indischer Mythologie das Universum ins Schwingen gebracht... aus der noch jenseits von Zeit und Raum bewegten Energie wurde der Klang... es ertönte zunächst das OM und dann begann sich die Energie zu verdichten und zu manifestieren... die Welt entstand mit all ihren Formen und Farben.

Durch jeden Gedankenimpuls sind wir wie Saraswati selbst Schöpfer unseres Universums und können durch das, was wir ausdrücken neue Welten erschaffen... es liegt an uns, auf welche Situationen und Geschehnisse wir uns einstimmen, ob wir einem äußeren Chaos folgen oder neue Schwingungen in die Welt bringen. Jeder Ton hat einen Widerhall in unserem Herzen... auch wenn er schon lange verklungen ist... wenn wir uns mit der Sinfonie des Kosmos verbinden, wird uns eine harmonische und kraftvolle Resonanz begleiten. Mantras, vor allem das ganz besondere „OM“ drücken den Geist der Unendlichkeit aus...sie können uns unterstützen und immer wieder an diesen Ursprungsgeist erinnern, auch daran, dass wir selbst Schwingung sind und durch jeden Gedanken, jedes Wort und jede Handlung einen Ausdruck mit nachhaltigem Eindruck schaffen...

Wir wünschen uns allen viel konstruktive und harmonische Schöpferkraft, eine schöne Vorweihnachts-und Weihnachtszeit und einen guten inspirierten Start in‘s Neue Jahr!

​© 2016 Yogazentrum Heidelberg.

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Webdesign:  www.spirituellesdesign.com