Sehnsucht nach Beständigkeit und Sicherheit

Die Unbeständigkeit des Lebens streut Schneeflocken über zarte Frühlingsblüten und Sonnenstrahlen über die Unfassbarkeit... der April zeigt sich von seiner besten und für uns wohl doch eher ungeliebten Seite: kaum ist ein Szenario entstanden, wird es vom nächsten überrollt und zum Einstürzen gebracht.

Aller Sehnsucht nach Beständigkeit und Sicherheit zum Trotz machen April und Leben, was sie wollen. Der extreme Wechsel drückt sinnbildlich die allgemeine Stimmungslage aus und mischt ganz unverhofft auch noch den letzten klaren Gedanken auf... so zeigt es sich, dass selbst in unserem Denken kein Halt zu finden ist. Gerade und vor allem deshalb lädt das Leben mehr denn je dazu ein, mit ungetrübtem Forschergeist in die Tiefe zu tauchen, um die Orte von Ruhe und Frieden zu finden, die vollkommen unberührt sind von den Unruhen, dem Schmerz, des Verlustes und der Polaritäten des Alltages. Orte in uns, die sich erst dann enthüllen, wenn der Schleier des Vergessens sich lüftet und wagemutig jedes noch so vielversprechende bisschen Halt losgelassen werden kann.

Einlassen auf das Hier und Jetzt – ohne wenn und aber.. mutig nach vorn schauen, bei sich und im Gehen bleiben... So hoffen wir, Euch auch im Mai wieder viele Möglichkeiten bieten zu können, die Wegweisern gleich ermutigen, der Wahrheit des Lebens zu folgen und weiter zu gehen...

![endif]--![endif]--![endif]--![endif]--![endif]--![endif]--

​© 2016 Yogazentrum Heidelberg.

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Webdesign:  www.spirituellesdesign.com