Blinzelnd schaut die Natur der Sonne entgegen...


Blinzelnd schaut die Natur der Sonne entgegen, die mit den ersten wärmenden Strahlen sanft aus dem Winterschlaf aufwacht. Kräfte, die lange Zeit verborgen schienen, recken und strecken sich, um allmählich Wachstumsprozesse in Gang zu setzen – Farben und Formenreichtum zu enthüllen… So manches Mal kommt im Winter der Gedanke, dass da gar nichts mehr ist hinter all dem Dunkel und Grau… und dann – fast schon unbemerkt - zeigt sich das Leben in einer Präsenz, die von keinem lauten Spektakel der sich in den Mittelpunkt rücken wollenden Stürme und Bewegungen beeindrucken lässt. Nicht in dem präsentieren Wollen durch Äußerlichkeiten, sondern in den stillen und leisen Tönen geschieht das Wesentliche. Diese fast unscheinbare Kraft bewegt Millionen und Abermillionen von Grashalmen - unzählige Pflanzen, Blumen und Äste – keiner sieht sich selbst als der Mittelpunkt oder Macher des Ganzen – alles steht harmonisch nebeneinander ohne auch nur eine Position einnehmen zu wollen. Form geschieht und muss nicht durch willentliches Vorantreiben künstlich erzeugt werden. Das Laute und Künstliche vergeht ohnehin, was bleibt, wenn sein Auftritt vorüber ist... ist diese besondere Kraft, die alles Werden und Vergehen bestimmt, die sich selbst nicht als die Besondere und Großartige sieht, sondern einfach still in sich ruht. Wie wohl tut es dem Menschen, immer wieder einen Schritt zurück zu treten und durch Meditation und Achtsamkeit das Wesentliche zu spüren... Wahrheiten über sich und das Leben zu erkennen und das Leben aus sich heraus wachsen zu lassen, um Schönheit und Potential zu offenbaren. Wir wünschen euch einen wunderbaren und wachstumsreichen Übergang in den Frühling, mit herzlichen Grüßen, Euer Zentrumsteam

​© 2016 Yogazentrum Heidelberg.

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Webdesign:  www.spirituellesdesign.com