Sommer-Sonnenfreude


Etwas schleppend, aber doch allmählich kommt sie durch: die Sommer-Sonnenfreude. Das innere Kind möchte ohne nachzudenken eintauchen in einen kühlen See... schwimmen, planschen und einfach nur Sein. Verpflichtungen werden am Ufer gelassen! Noch- und noch einmal eintauchen ins kühle Nass... um dann, beim Auftauchen, das Wasser vom Körper fließen und zwischen den Fingern zerrinnen zu lassen – mit dem prickelnden Gefühl von Leichtigkeit. Das Kinderherz wahrt sich das Gefühl und lebt so von Moment zu Moment mit seinen Gefühlen – der Erwachsene Kopf schaut auf die mit Wasser gefüllten Hände, denkt und bekommt Angst: Oh je, so wie das Wasser zwischen den Fingern, zerrinnt die Zeit im Leben... schon wieder ist es Sommer, d.h. schon wieder ist er fast vorbei... und dann kommt der Herbst und denn der lange graue Winter... mit ihm mehren sich die grauen Haare auf dem Kopf und zeigen, dass die Zeit ihre Spuren hinterlässt... und dann, wenn alle Sorgen ausgesorgt haben, ist das Leben zu Ende… Der Kopf entfernt sich vom Leben, während das Herz mit dem Leben verbunden bleibt... mitgeht mit jedem Moment, in der Trauer, in der Freude – eben mit allem, was das Leben zu bieten hat... alles darf da sein und wandelt sich... immer wieder, immer neu! Bleibt nicht stehen und bleibt somit im Fluss. Also, gib dem Kopf die Badesachen und führe ihn ins Wasser – dorthin wo die Gedanken für eine Weile Auszeit haben und sich am Ufer ausruhen können, während das Herz sich erfrischt und lacht... einfach so – ohne Grund und ohne Ziel – und womöglich das Ganze Universum ansteckt, mitzulachen.

Wir wünschen euch allen einen tollen Sommer, in dem das Kinderherz sich ausdehnen kann und hinter allem Ernst der Dinge, das pure Sein im Vordergrund stehen darf.

Mit herzlichen Grüßen,

Euer Zentrumsteam!

​© 2016 Yogazentrum Heidelberg.

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Webdesign:  www.spirituellesdesign.com