top of page

Mantras können Leben retten

Mantras können Leben retten… der beste Beweis dafür ist Tina Turner. In ihrer Biographie „Happiness. Mein spiritueller Weg“ erzählt sie eindrücklich, wie sie gefangen in der Ehe mit Ike Turner, seiner emotionalen und körperlichen Gewalt ausgeliefert, verzweifelt und depressiv war. Auf wundersame Weise rieten ihr drei unterschiedliche Menschen kurz nacheinander dazu, es mit Chanten zu probieren. Sie entdeckte das buddhistische Mantra „Nam Myoho Renge Kyo“, was so viel bedeutet wie: „Ich vertraue auf das universelle Mystische Gesetz von Ursache und Wirkung durch den Klang der Buddha-Weisheit.“ und fing heimlich an zu Chanten, irgendwann mehrere Stunden täglich. Innerlich erlebte sie eine Transformation und wurde immer mutiger, bis sie ihrem Ehemann entgegentreten konnte und die Scheidung einreichte- sie verzichtete auf alles bis auf ihren Künstlernamen, nahm ihre Söhne mit und saß erstmal auf der Straße. Ab dann ging es aufwärts und ihr Erfolg begann. Bis heute chantet und meditiert sie täglich und hat dies auch vor jedem ihrer Konzerte getan…

Mich hat ihre Geschichte sehr inspiriert und wünsche jeder/m, ihr/sein persönliches Mantra zu finden. Es kann ein Anker sein, eine Kraftquelle…


留言


bottom of page