„Aus dem Tagebuch einer Yogalehrerin“


Heute mal ganz philosophisch angefangen: die stete Wandlung ist ein beständiger Faktor… Ich erinnere mich, wie ich vor vielen Jahren in meine Yogakurse gegangen bin - hochmotiviert, meine Yogamatte und vielleicht noch ein inspirierendes Buch unterm Arm… Einige Jahre später ist die Tasche grösser geworden: da kamen dann nämlich CDs und dort wo es keine Stereoanlage gab, ein CD-Spieler dazu. Auch ein Sitzkissen wollte in der neubepackten Yogatasche Platz finden. Und dann nochmal eine Weile später kamen Yogablöcke und ein paar Yogagurte mit dazu (es war immer gut, ein paar als Ersatz dabei zu haben, für diejenigen, die nicht so gut ausgestattet waren).

Auch wenn es Ipods gab, so fand ich es mit den allmählich altmodisch gewordenen CDs gar nicht so schlecht. Die durften immer noch mitkommen – allerdings ist die Auswahl kleiner geworden, da sich der Musikeinsatz minimiert hat. Die Stille hat gegenüber coolen Beats an Bedeutung gewonnen! So, und dann kam Covid19…

Jetzt ist ein Laptop und Mikrofon in der Tasche, vorsichtshalber mal noch ein Dreibein fürs Handy, falls es mit dem Laptop nicht funktioniert, natürlich das Handy für das Checken von kurzfristigen Nachrichten und ganz logisch Ladegeräte für Mikrofon und Handy... CDs sind nicht mehr so wichtig…dafür aber die Maske und das Desinfektionsmittel. Für alle Fälle ein paar ätherische Öle und ein paar Lutschbonbons... Ganz out sind Hilfsmittel wie Blöcke und Gurte, das gibt dann nochmal extra Platz für das, was von Anfang an mit dabei war:

Die Motivation! Sie ist immer noch wie am ersten Tag... Gott sei Dank hat diese sich nicht geändert! Die lässt sich weder von Musik, Mundschutz, Desinfektionsmitteln noch von Laptops oder Abstandhaltern beeindrucken.

Motivation, Faszination und die Freude, den genialen Weg des Yoga teilen zu können. Und allen voran der Dank für dieses Geschenk, das klar und unaufdringlich darauf wartet, lebendig zu werden und jeden damit zu beschenken, der sich auf den Weg macht.

Auch Yoga hat viele Wandlungen durchlaufen und sich immer wieder verändert und umstrukturiert... so wie wir... dennoch gibt es einen Kern, der tief an das erinnert, was in jedem von uns heil und unwandelbar ist, was uns Kraft und Stabilität schenkt und vertrauensvoll nach vorne schauen lässt.

So wünschen wir uns allen, dass wir mit den steten Wandlungen und Veränderungen gut umgehen können und über all die äußeren Bewegungen hinaus den Weg nach innen finden – dort wo es leicht, freud- und friedvoll ist und vor allem dass wir stets die Motivation aufbringen, tiefer zu tauchen, um das herauszufinden, was schon die alten Yogis wussten.

Mit herzlichen Sommergrüßen,

Euer Zentrumsteam

​© 2016 Yogazentrum Heidelberg.

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Webdesign:  www.spirituellesdesign.com