Om Shanti Shanti Shanti...

Am Donnerstag-Morgen erwachten wir und die Welt war eine andere. Wir wurden von Gewalt und Krieg überrascht. Seitdem muss ich immer wieder an meine Yoga-Kollegin und Freundin Amrita aus Kiew denken. 2004/5 haben wir zusammen die Kundalini-Yoga-Ausbildung gemacht. Sie wurde bereits zu Sowiet-Zeiten Sannyasin und ging zu Osho nach Indien, war in zahlreichen Heiltechniken ausgebildet und gab regelmäßig Fortbildungen und Workshops in Russland, in der Ukraine, vor allem auf der Krim. Dann kam der Krebs, sie entschied sich für alternative Heilmethoden und es klappte. Sie fastete, meditierte und ging ihren Weg. Die Metastasen bildeten sich zurück und einige Jahre ging alles gut. Bis zu dem Tag, an dem Putin in der Krim einmaschierte... ihre Welt brach zusammen, sie konnte dort nicht mehr ihre Veranstaltungen anbieten, war aber auch von einigen russischen Freund:innen enttäuscht, sie konnte die Energie nicht mehr hochhalten. Der Krebs kam massiv zurück und 2016 verließ sie ihren Körper.

Unsere normale Reaktion auf Aggression ist Wut und Ohnmacht. Das ist angebracht- dann aber erst einmal innehalten... Eckart Tolle sagt: "Manche Menschen verwechseln Aggression und Wut mit Dominanz und Kontrolle. Aber die Wahrheit ist, dass Wut ein Zeichen von Schwäche ist." und Angst, tiefsitzender Angst. Wenn es uns gelingt, nach innen zu schauen, was bei uns los ist, spüren wir womöglich auch, wie verunsichert und hilflos wir sind. Und wir können nachempfinden, was die Menschen in der Ukraine gerade durchmachen, sie haben Angst, um sich und ihre Familien, um Leib und Leben.

Aber ist es auch möglich, Empathie mit den Aggressoren zu haben? Vielleicht schon... denn wenn Aggression ein Zeichen dafür ist, dass bei den Angreifern/ Putin auch etwas in Not ist, dass da eine Angst vor westlicher Dominanz/ Nato-Waffen usw. besteht, könnte es uns gelingen für sie Mitgefühl zu empfinden. Mit anderen Worten: sie können offenbar nicht anders. Für uns Yogis bedeutet es, unser Herz nicht zu verschließen, zu meditieren und beiden Seiten Friedensenergie zu schicken.


Om Shanti, Shanti, Shanti...